Kein Apfel für Eva

Kein Apfel für Eva

Komödie von Andreas Wening

eingerichtet für PST entertainment von Michael Knoll

Die Ehe von Karola und Dietmar von Wittgenstein besteht nur noch auf dem Papier. Um ihrem gesellschaftlichen Ansehen und ihren beruflichen Karrieren nicht zu schaden, führen die erfolgreiche Neurologin und der vielbeschäftigte Notar eine offene Beziehung. Somit unterhält Karola an den Wochenenden eine Liaison mit dem 25-jährigen Dauerstudenten Marvin, der noch in einer Wohngemeinschaft lebt und Dietmar vergnügt sich mit dem blutjungen Erotikmodel Janet. Die Übereinkunft der beiden besagt hierbei lediglich zwei Dinge; erstens: Dass man einander die Beziehung des anderen toleriert und zweitens, dass niemals mit dem jeweiligen Wochenendpartner im gemeinsamen Haus übernachtet wird. Doch die unvorhersehbare Überbuchung eines Hotels, sowie der Raub einer Handtasche, lässt eines Nachts die von Wittgensteins unabhängig voneinander mit ihren Liebesverhältnissen im gemeinsamen Haus auftauchen. Eine Situation, mit der nicht nur die renitente Hauswirtschafterin komplett überfordert ist …

Es spielen: Kerstin Poetting, Michael Knoll, Ute Weigand, Lennart Mesenbring und Sophie Aouami

REGIE: Michael Knoll | Eine PST entertainment – Produktion

Aufführungsrechte: PLAUSUS Theaterverlag, Bonn

Aufführungsdauer: ca. 2 Stunden inklusive Pause